Energiegewinner

Die Energiegewinner Genossenschaft (eG) projektiert, errichtet und betreibt sogenannte Bürgersolaranlagen oder auch Bürgerkraftwerke. Hierbei unterscheidet sie sich von anderen Initiativen durch eine neuartige  Struktur. Jedes neue Mitglied der Genossenschaft, welches mindestens einen Geschäftsanteil von 50,- Euro zeichnet, wird auch gleichzeitig selbst Eigentümer von z.B. Solarmodulen der projektierten Photovoltaikanlagen.

Die Energiegewinner engagieren sich dabei primär lokal, wie z.B. den aktuellen Projekten unter:

http://www.energiegewinner.de/projekte/ zu entnehmen ist.

Vorteile für Bürgersolarprojekte sind laut der Genossenschaft:

  • Die Gründung von einzelnen Rechtsformen für Bürgersolar-Projekte entfällt gänzlich.
  • Jedes Genossenschaftsmitglied beteiligt sich direkt an den jeweiligen Solaranlagen (kein geschlossener Fond).
  • Die angedachten und ausgeführten Projekte werden nicht vermischt, sondern bleiben autark.
  • Die Auszahlung der EEG-Erträge wird exakt berechnet, somit erhalten die Genossenschaftsmitglieder keineschwankenden Gewinnbeteiligungen.
  • Lokales Engagement steht im Vordergrund  und wird zusätzlich gestärkt durch die Mitwirkung lokaler Akteure wie z.B. von Städten und Vereinen.
  • Es besteht ein geringerer bürokratischer Aufwand für jedes Projekt und durch eine gemeinsame Verwaltungkönnen ggfs. Synergien genutzt werden.
  • Alle Beteiligten (Unternehmen, Städte und Gemeinden, Vereine uvm.) bilden eine gemeinsame Unternehmung bei der jeder für sich stärker vernetzt wird und letztlich an Erfahrung gewinnt.

Die Energiegewinner eG ist ein noch junges Unternehmen und wurde 2010 von engagierten Menschen in Köln gegründet und ist seitdem auch im Prüfungsverband der Sozial- und Wirtschaftsgenossenschaften e.V.  engagiert.


Weiterführende Informationen erhalten Sie unter: http://www.energiegewinner.de

Wird unterstützt von: